Vier neue Partner bei INNOFACT

INNOFACT beruft die nächsten Partner im Unternehmen. Mit der Jahreshauptversammlung Anfang April gibt es mit Dirk Bothe, Tomislav Djoja, Marcel Küster und Chris Schachinger vier weitere Partner. Damit geht das Institut konsequent den nächsten Schritt in Richtung Verbreiterung der Führungsebene. Mit der Partnerschaft wird guten Führungskräften die Chance gegeben, sich auch unternehmerisch an INNOFACT zu beteiligen. Karsten Polthier, INNOFACT-Gründer und CEO: „Wir möchten ausgewählten Führungskräften in unserem Unternehmen eine ganz besondere Entwicklungsmöglichkeit bieten und diese noch stärker in die unternehmerische Verantwortung einbinden.“ Gerade in Zeiten des dynamischen Wandels in der Marktforschungsbranche sei eine frühzeitige Einbindung der nächsten Generation in die Führung wichtig.

(vlnr: D. Bothe, T. Djoja, M. Küster, C. Schachinger)

Allen Partnern gemeinsam ist eine lange Vita bei INNOFACT. Dirk Bothe beispielsweise ist seit 15 Jahren Teil des Teams im Headquarter in Düsseldorf. Er hat im wahrsten Sinne des Wortes von der Pike auf gelernt und im Laufe der Jahre nahezu alle Stationen im Unternehmen durchlaufen. Für die Kunden die bestmögliche Antwort auf ihre Fragen zu finden, ist Teil seiner marktforscherischen Passion. „Schon im Studium der Ethnologie hat mich die Arbeit mit komplexen Codesystemen und Daten fasziniert, insbesondere die Entzifferung der Maya-Schrift. Heute beschäftige ich mich mit dem Entschlüsseln und Verstehen des Verbrauchverhaltens“, so Bothe.

Tomislav Djoja hat ebenfalls eine lange INNOFACT-Historie: Er ist bereits seit 15 Jahren bei der INNOFACT. Dabei hat er die Philosophie der absoluten Kundenorientierung seit Beginn verinnerlicht. „Die Möglichkeit, dem Kunden mit den Studien einen echten Mehrwert bieten zu können und das darauffolgende positive Kundenfeedback sind meine hauptsächlichen Triebfedern“, bekennt der studierte Diplom-Kaufmann. Die Liebe zur Themenvielfalt und dem Einsatz von außergewöhnlichen Methoden vor allem in den Bereichen Präferenzmessung und Preisforschung zeigt sich in seiner alltäglichen Projektarbeit, aber auch in seinen Vorträgen und Webinaren.

Marcel Küster ist seit 13 Jahren bei INNOFACT. Und was ist die Motivation des studierten Diplom-Ökonomen mit Schwerpunkt Markt- und Sozialforschung? Er betont: „An der Marktforschung hat mich immer begeistert, dass sie ein wirksames Werkzeug ist, um Unsicherheiten bei Unternehmens- und Marketingentscheidungen zu reduzieren. Unsere Kunden dabei zu unterstützen, auf Basis belastbarer Daten und Informationen möglichst rational und objektiv begründete Entscheidungen ableiten zu können, macht mir immer wieder aufs Neue große Freude.“

Seine ersten Sporen verdiente Chris Schachinger sich zuvor bei Millward Brown. Er ist seit 11 Jahren im Institut. Kontinuierliches Lernen ist für ihn ein Schlüsselfaktor: „Jedes Projekt, jeder Kunde oder jede Kundin, jeder Dienstleister mit dem man zusammenarbeitet, alle Kolleginnen und Kollegen, formen die eigene Forscher-Persönlichkeit.“ Er ist Marktforscher mit Leib und Seele: Große Freude hat der Diplom-Soziologe sowohl an der Entwicklung von Innovationen, als auch am Daily Business mit anspruchsvollen Projekten.

Bei zukünftigen Weichenstellungen des Unternehmens dabei zu sein ist allen neuen Partnern ein wesentliches Anliegen. Dabei spielt insbesondere die Wahrung der DNA von INNOFACT eine große Rolle: In einer sich stetig verändernden Arbeits- und Marktforschungswelt die wichtigsten Unternehmens-USPs wie Schnelligkeit bei überzeugender Qualität, Innovationsorientierung, Flexibilität, Sicherstellung hocheffizienter Prozesse aber auch Fairness und Nähe gegenüber Kunden und Mitarbeitern sicherzustellen, ist für alle eine kontinuierliche Herausforderung.

„Ich sehe eine starke und erfolgreiche Zukunft für INNOFACT und möchte diese gerne mitgestalten“, so Schachinger und spricht damit allen Partner aus dem Herzen. Und Tomislav Djoja ergänzt die Motivation der Partner: „Die enge Verbundenheit mit INNOFACT wird durch die Partnerschaft weiter verstärkt.“

Entsprechend sieht CEO Karsten Polthier das Institut für die kommenden Jahre gut gerüstet und betont: „Die Bindung exzellenter Mitarbeiter ist für die Sicherung der Zukunft und unser stetiges Wachstum bei INNOFACT ein wesentlicher Baustein. Die Weiterentwicklung der neuen Partner vom Mitarbeiter zum Mit-Unternehmer setzt dabei Kräfte frei, von denen unsere Kunden, aber natürlich auch das Unternehmen profitieren werden.“

 

© Copyright 2022 INNOFACT AG - Das MarktVORSPRUNGSinstitut