Parship Studie: Aus Online-Dates wird schneller ernst

5min.at: In Online-Beziehungen werden schneller Nägel mit Köpfen gemacht, wie eine aktuelle Vergleichsstudie von Parship nun bestätigt. Schon nach kurzer Zeit wird es bei den meisten Online-Beziehungen ernst.

Laut Parship vergingen bei 59 Prozent der Befragten, die ihren Partner online kennengelernt haben, vom ersten Treffen bis zum Zeitpunkt, an dem die Verliebten ein Paar wurden, nur vier Wochen. Personen, die sich auf anderem Wege kennenlernen, lassen sich damit länger Zeit, nach einem Monat waren erst 45 Prozent ein Paar.

Online trifft man auf Gleichgesinnte

Online-Paare zeichnen sich durch eine hohe Zufriedenheit mit der Partnerschaft aus: 87 Prozent der befragten Parship-Paare stimmen hier zu. Von den Paaren, die sich auf einem anderen Weg kennengelernt haben, geben 73 Prozent an, sehr zufrieden zu sein. Die aktuelle Vergleichsstudie zeigt: Online-Paare verlieben sich im Vergleich zu den anderen Paaren schneller, sind zufriedener und gründen früher eine Familie.

Online-Paare verlieben sich auch schneller

Mehr als ein Drittel der Parship-Paare hat innerhalb der ersten vier Wochen ihrer Mitgliedschaft Kontakt zum aktuellen Partner aufgenommen. Von der ersten Kontaktaufnahme bis zum ersten Date vergingen bei 84 Prozent der Befragten höchstens vier Wochen. Dabei flatterten die Schmetterlinge auch bereits virtuell: Bei einem Drittel stellte sich ein Gefühl der Verliebtheit schon vor dem ersten Treffen (36 Prozent) ein. Während des ersten Dates zeigte es sich dann auch bei weiteren 36 Prozent.

Auch Patchwork als Erfolgsmodell

Oft folgen dann rasch die nächsten Schritte: 81 Prozent der befragten Parship-Paare leben in einem gemeinsamen Haushalt, 67 Prozent zogen bereits im ersten Beziehungsjahr zusammen. Mehr als die Hälfte der Online-Paare sind verheiratet, 30 Prozent von ihnen haben sich bereits innerhalb des ersten Beziehungsjahres das Ja-Wort gegeben. Auch die Familienplanung lässt nicht lange auf sich warten: Jedes vierte Parship-Paar hat gemeinsame Kinder (28 Prozent). Aber auch Patchwork liegt bei Parship-Paaren hoch im Kurs: 64 Prozent haben Kinder aus früheren Partnerschaften mit in die Beziehung gebracht.

Informationen zur Studie

Für die vorliegende Studie hat Parship gemeinsam mit dem Marktforschungsinstitut INNOFACT AG 86 Personen, die sich über Parship.at kennengelernt haben und 254 Personen, die auf anderem Weg ihren Partner kennengerlernt haben, befragt. Die Online-Erhebung fand im Dezember 2021 statt. Aufgrund der Stichprobengröße für Österreich musste für eine aussagekräftige Interpretation der Ergebnisse zum Teil auf die Daten der Gesamtstichprobe (DACH) zurückgegriffen werden. Es ist davon auszugehen, dass diese DACH-Ergebnisse auf AT übertragbar sind.

(Zur Meldung)

© Copyright 2022 INNOFACT AG - Das MarktVORSPRUNGSinstitut