Yext Studie: So suchen die Gäste im Netz

03. Sep 2019

ahgz.de: Wer nach einem Restaurant googelt, ist vor allem an bestimmten Daten und Fakten interessiert. Für Gastgeber gilt es daher, diese immer und auf allen Plattformen aktuell zu halten.

Wo befindet sich das nächste Restaurant? Was gibt es da zu essen? Und hat es jetzt überhaupt noch offen? Das sind typische Fragen, die potenzielle Gäste stellen, wenn sie auf der Suche nach einer Einkehrmöglichkeit sind. Erster Ratgeber im mobilen und digitalen Zeitalter ist dabei in vielen Fällen das Internet. Laut einer repräsentativen Umfrage suchen 42 Prozent der deutschen Online-Nutzer mindestens einmal in der Woche im Netz nach einem Restaurant, Café oder einer Bäckerei.

Standort, Öffnungszeiten, Speisenkonzept

Konkret gesucht werden demnach häufig nach Öffnungszeiten und der Standort (65,8 Prozent) und nach konkreten Speisenangeboten wie etwa Pizza oder Burger (52,9 Prozent). Für Gastronomen bedeutet das: Fehlen diese Informationen im Netz oder sind sie fehlerhaft, ist die Reputation des Betriebs bedroht. „Konsumenten erwarten richtige Antworten auf ihre Fragen. Daher müssen Unternehmen dafür Sorge tragen, dass sie diese auch bekommen, denn falsche Informationen vergraulen Kunden“, folgert Hartwig, Managing Partner Yext Central Europe.

Fehlerhafte Angaben können Kunden abschrecken

Wie wichtig korrekte Informationen über ein Restaurant im Netz – und seien es noch so kleine Details – sind, das betonte kürzlich ein Gastronom vom Tegernsee: Peter Hubert, Betreiber des dortigen Herzoglichen Bräustüberls, hatte Klage gegen Google eingereicht, weil der Internetkonzern im Google-Profil des Bräustüberls falsche Angaben zu Stoß- und Wartezeiten veröffentlicht hatte. Die prognostizierten überlangen Wartezeiten können viele potenziellen Kunden abschrecken, so das Credo des Wirts und dessen Anwalt. Nachdem Google sich zunächst wenig kooperativ gezeigt hatte, lenkte es aber kurz vor der terminierten Gerichtsverhandlung ein und erkannte die Ansprüche des Bräustüberls an.

Weiterer wichtiger Aspekt bei der Restaurantsuche im Internet: Die Meinungen anderer Nutzer. Diese spielen für 73,3 Prozent der Befragten mindestens eine wichtige, wenn nicht sogar sehr wichtige Rolle. „Viele Unternehmen sind sich noch nicht bewusst, wie entscheidend der Einfluss von Bewertungen und deren Management auf das eigene Image ist. Direkte Interaktionen mit Nutzern führen sowohl zu einer höheren Auffindbarkeit, als auch zu besseren Bewertungen insgesamt – und das wirkt sich positiv auf Besucherzahlen und Umsatz aus“, sagt Michael Hartwig von Yext.

Für die vorliegende Studie zur Online-Suche nach Restaurants, Cafés und Bäckereien sowie Supermärkten und Discountern hat das Meinungsforschungsinstitut INNOFACT AG im Juli 2009 im Auftrag von Yext 1004 Männer und Frauen bevölkerungs- und bundesrepräsentativ online befragt. Für Yext bestätigt die Studie auch das eigene Angebot: Der Dienstleister hilft Unternehmen, ihre Präsenz im Netz zu optimieren. Bekannte Kunden sind unter anderem die DM-Drogeriemärkte, die Deutsche Telekom und Jaguar Land Rover.

(Zur Meldung)