Statista und INNOFACT schließen Datenpartnerschaft

16. Apr 2018

Welche Marke wird in der Werbung am stärksten wahrgenommen? Wie zielführend erreichen einzelne Marken ihre vermeintliche Zielgruppe? Wo zeichnen sich Branchen-Trends ab? Ab sofort unterstützt das renommierte Marktforschungsinstitut INNOFACT Statista mit Daten im Bereich Werbung, Markenbekanntheit und der Wahrnehmung einzelner Marken in der Werbung. Die Zusammenarbeit soll dabei Schritt für Schritt weiter ausgebaut werden und für die Zukunft auch weitere Themengebiete umfassen.

INNOFACT war einer der Pioniere in der Online-Marktforschung. Heute ist das Institut im Düsseldorfer Medienhafen ein Fullservice-Marktforschungsanbieter, der sich durch robuste Datenerhebung aus eigenen Online-Panels, hoher Geschwindigkeit und großem Engagement für die Fragestellungen der Kunden in Deutschland und international auszeichnet. Dabei bedient das 2001 gestartete Institut den aktuellen Trend, der schnell einsetzbaren Standardtools genauso wie die Anforderung von maßgeschneiderten Marktforschungslösungen.

Statista ist mittlerweile die zentrale Recherche-Quelle für Daten und Fakten. Als wichtiger Player im Marktforschungsmarkt in Deutschland sehen wir es als Selbstverständlichkeit an, hier präsent zu sein“, kommentiert Managing Partner Christian Thunig von INNOFACT die neu geschlossene Datenpartnerschaft.

“Mit relevanten Zielgruppendaten und Analysen von INNOFACT erweitern wir unsere Plattform unter anderem im Bereich Medien und Marketing. Das Angebot an exklusiven und interessanten Daten wird unseren Datenbestand in vielen wichtigen und zukunftsweisenden Themensegmenten bereichern“, sagt Statista CEO Friedrich Schwandt.

(Zur Meldung)