Stadtwerke Flensburg Studie: Mehr als die Hälfte der Deutschen weiß nicht, was eine CO2-Steuer ist

19. Jul 2019

shz.de: 53 Prozent der Deutschen wissen nicht oder nicht genau, was mit einer CO2-Steuer überhaupt überhaupt gemeint ist. Dies ergab eine von den Stadtwerken Flensburg beim Marktforschungsinstitut INNOFACT in Auftrag gegebene Umfrage.

Bei den 1.022 befragten Bürgern in Deutschland stößt auch das Prinzip einer CO2-Steuer bzw. -Bepreisung auf Unkenntnis. Etwa 60 Prozent der Befragten sind sich entweder unsicher oder kennen das Prinzip der CO2-Steuer bzw. -Bepreisung nicht.

Werden die 40 Prozent, die meinen das Prinzip verstanden zu haben, um eine Erläuterung gebeten, so nennen sie zu 77 Prozent Begriffe, die sich mit „CO2 besteuern/bezahlen“ zusammenfassen lassen. Nur weitere 4 Prozent bringen das Prinzip mit „reinerer Luft, Klima- und/oder Umweltschutz“ in Verbindung. 11 Prozent der „Versteher“ können das Prinzip nicht erläutern.

Wenig Glauben an Senkung des CO2-Ausstoßes

Insgesamt glauben 28 Prozent der Befragten, dass mit einer CO2-Steuer bzw. -Bepreisung eine C02-Reduzierung zu erreichen ist. 72 Prozent sind sich nicht sicher oder glauben dies gar nicht.

„Es wird sehr deutlich, dass das Prinzip der CO2-Steuer bzw. -Bepreisung aus Sicht der Verbraucher in erster Linie nur als weitere staatliche Abgaben gesehen und weniger mit Klimaschutzeffekten in Verbindung gebracht wird. Eine umfangreiche Aufklärungsarbeit zum Prinzip und Nutzen scheint demnach dringend erforderlich zu sein“, heißt es in einer Mitteilung der Stadtwerke Flensburg.

(Zur Meldung)