Parship Studie: Jobbedingtes Liebesaus – So verhinderst du, dass dein Job deine Beziehung zerstört

06. Mai 2019

elle.de: Wenn du eine Karrierefrau bist, dann steht der Job für dich mit an erster Stelle. Wöchentliche Überstunden, dauernde Erreichbarkeit und viele Geschäftsreisen sind für dich beruflicher Alltag. Du bist ehrgeizig, liebst es, interessante Menschen zu treffen und wichtige Entscheidungen zu treffen. Deine Beziehung allerdings leidet unter dem Druck, unter dem du täglich stehst.

Karriere oder Liebe?

Für eine Studie zum Thema Work-Love-Balance befragten die Online-Partnervermittlung Parship und das Marktforschungsinstitut INNOFACT AG über 1.000 Menschen im Alter von 18 bis 65 Jahren, wie fitforfun.de berichtet.

Das Ergebnis: Der Stress auf der Arbeit kann deine Liebe killen. So gaben 64 Prozent der befragten Personen an, dass ihr Job sich negativ auf ihr Liebesleben ausgewirkt hat – und zwar mehrfach. 40 Prozent der Studienteilnehmer beklagten, dass ihr Sexualleben unter der fordernden Arbeit leidet.

Der Grund für Streit nach Feierabend sind fehlendes Engagement im gemeinsamen Haushalt (45 Prozent). Dafür sorgt der High Potential mit seiner Niedergeschlagenheit für schlechte Stimmung, so 60 Prozent der Befragten. Lust auf Sex hat keiner und Zeit für gemeinsame Aktivitäten wie Kino, Fitness oder Konzertbesuche ist rar.

So gelingt die Work-Love-Balance

Wie lässt sich die Work-Love-Balance wiederherstellen und erhalten? In den USA pflegen Paare eine sogenannte „Date Night“. An diesem Tag verabredet sich das Paar fest zu einer gemeinsamen Aktivität und unternimmt etwas gemeinsam. Die Kinder werden derweil von den Großeltern oder einem Babysitter gehütet.

Netflixgucken zählt nicht! Denn damit die Beziehung funktioniert, ist es wichtig, dass du auch zusammen mit deinem Partner neue Erfahrungen machst und ihr gemeinsame Erlebnisse teilt. Deshalb solltest du aufgrund einer möglichen Beförderung auch niemals einen gemeinsamen Urlaub canceln – wenn die Firma dich wirklich haben will, dann wartet sie so lange, bis du wieder da bist.

Auch wichtig: Das Wochenende solltest du immer für deine Freunde und die Familie reservieren. Dein Handy muss nicht 24/7 angeschaltet sein. Die meisten Dinge lassen sich auch am Montag erledigen, wenn der Berufsalltag wieder beginnt. So lange ist es wichtig, dass du deine Batterien auflädst und dafür sorgst, dass nicht nur deine Karriere steil bergauf geht – sondern auch deine Beziehung glücklich ist!

(Zur Meldung)