INNOFACT Studie: Best Ager sind reisefreudig

22. Jun 2018

presseportal.de: Best Ager haben für das Jahr 2018 nach eigenen Angaben Ausgaben von rund 248 Milliarden Euro in Planung. Dabei ist das Reisen mit 81 Prozent der am häufigsten genannte Wunsch. Das hat das Düsseldorfer Marktforschungsinstitut INNOFACT ermittelt.

Insgesamt 1.000 Befragte in der Zielgruppe 50 bis 70 Jahre gaben Auskunft über ihre geplanten Anschaffungen im laufenden Jahr. Laut Allensbacher Werbeträger Analyse AWA macht diese Altersgruppe mit rund 23 Millionen Menschen weit über ein Viertel der Bevölkerung in Deutschland aus.

Fazit: Best Ager sind sehr reisefreudig. Der klassische Bade- und Strandurlaub innerhalb Europas ist immer noch am beliebtesten: 7,6 Milliarden Euro an Ausgaben haben hier die 50- bis 70-Jährigen für 2018 angegeben. Aber auch die Fernreisen außerhalb Europas lassen sie sich etwas kosten: Mit 7,4 Milliarden Euro klingt das Potenzial sehr spannend. Und auch die beliebten Städtereisen stehen mit einem geplanten Volumen von 4,4 Milliarden hoch im Kurs gefolgt von den Kreuzfahrten mit 3,4 Milliarden Euro.

Insgesamt kommt die Untersuchung auf ein Marktpotenzial bei privaten Reisen von rund 31,4 Milliarden Euro im Best Ager-Segment. Christian Thunig, Managing Partner bei INNOFACT, betont: “Wenn man bedenkt, dass die Gesamtausgaben für Urlaubsreisen der Deutschen 2017 bei 73,4 Milliarden Euro lagen, wird schnell klar, dass diese Alterskohorte eine wichtige Zielgruppe ist.” Sprachreisen bilden übrigens mit 169 Millionen Euro eher das Schlusslicht.

Anlass der Studie war, Auskünfte über geplante Anschaffungen im laufenden Jahr zu erhalten. Die Kernfrage war dabei: “Wie viel werden Sie oder wird Ihr Haushalt innerhalb der nächsten 12 Monate schätzungsweise für die folgenden Produkte und Dienstleistungen ausgeben?” Insgesamt wurden neun Konsumbereiche (u.a. Unterhaltungselektronik, Garten, Möbel, Fahrzeuge, Schönheit und Gesundheit, Finanzen, Versicherungen und Immobilien, Renovieren und Modernisieren) abgefragt.

(Zur Meldung)