Gute Verpackungslösungen – Starke Anziehungkraft

lebensmittelpraxis.de: Das Votum der Markenmagnet-Jury unterstreicht die Bedeutung von guten Verpackungslösungen für Handel und Industrie: Nachhaltigkeit bleibt der Treiber, und Impulsstärke am PoS macht den Unterschied.

Beinahe täglich ist der Wandel in der Gesellschaft erlebbar: Nachhaltigkeit ist längst vom Marketingversprechen zum gelebten Muss in der gesamten Supply Chain bis ins Handelsregal geworden. Der Markenmagnet richtet deshalb in der Kategorie Nachhaltigkeit einen besonders strengen Blick auf aktuelle Verpackungslösungen.

Die Jury um Horst Bittermann (Präsident Pro Carton), Michael Bodemer (Verpackungsberater), Susanne Czech-Winkelmann (Professorin für Vertriebsmanagement/Marketing), Klaus-Jürgen Grün (Professor für Philosophie), Alexander Haas (Professor für Marketing), Ulrike Jakobi (Kaufmännische Geschäftsführung Edeka Jakobi), Winfried Mühling (General Manager Pro Carton), Ulrich Rohrbach (PR-Berater), Christian Schiffers (Geschäftsführer Verband der Faltschachtelindustrie) und Christian Thunig (Managing Partner INNOFACT AG Research & Consulting) hat die zahlreichen Einreichungen geprüft.

Seitens der Redaktion der Lebensmittel Praxis haben Chefredakteur Reiner Mihr und Redakteur Matthias Mahr am Voting teilgenommen. Die Entscheidung war eindeutig und fiel auf das Hofer-Basket. Jury-Mitglied Thunig bringt die Entscheidung auf den Punkt: „Pfiffig. Einfach. Gut. Obwohl eine einfache Idee, strahlt das Körbchen regelrecht Nachhaltigkeit aus und bringt einen sichtbaren Zusatznutzen für den Konsumenten. Im Vergleich zu den Tüten liegt das Obst etwas lockerer und wird vermutlich nicht so gequetscht. Die Warenpräsentation auch für zu Hause erfährt hier eine wesentliche Verbesserung. Das Schöne: Das Körbchen ist recyclingfähig und wiederverwendbar.“

Gute Verpackungen sind Verkäufer

Allerdings müssen Verpackungen auch künftig am PoS im „letzten Moment der Wahrheit“ dem Kunden Verkaufsanreize senden.
Die Impulsstärke einer Verpackung bleibt im Wettbewerb der Produkte in den jeweiligen Sortimenten von besonderer Wichtigkeit. Verpackungen müssen Produkte zwar schützen, aber eben immer auch verkaufen. Hier beeindruckte die Jury die Pizzaverpackung von Freiberger inklusive Lizenzvermarktung. „Während die Pizza backt, wird ein Kriminalfall gelöst. Eine tolle Innovation. Das findet kleine und große Abnehmer, nicht nur in der Fangemeinde der drei Fragezeichen“, weiß Edeka-Kauffrau Ulrike Jakobi mit dem Kennerblick einer Händlerin.

(Zur Meldung)

© Copyright 2022 INNOFACT AG - Das MarktVORSPRUNGSinstitut