Online-Fokusgruppen

Online-Fokusgruppen für
qualitative Insights

Fokusgruppen werden bei INNOFACT als unverzichtbarer Bestandteil des Portfolios angeboten und seit Jahren erfolgreich für Auftraggeber eingesetzt. Erfahrene Psychologen und Kommunikationswissenschaftler als Moderatoren und Projektleiter garantieren eine effiziente Markt- und Sozialforschung.

INNOFACT als Online-Pionier in der quantitativen Forschung hat dabei selbstverständlich auch Prozesse implementiert, um Fokusgruppen online durchführen zu können. In der Online-Fokusgruppe können Konzeptideen evaluiert, Ursachen für Verbraucherverhalten identifiziert oder Ansätze für Markenpositionierungen entwickelt werden.

Qualitative Online-Fokusgruppen als Basis für Erfolg

Mit dem INNOFACT-Tool Fokusgruppen-Online können Gruppendiskussionen virtuell durchgeführt werden unter Moderation eines ebenfalls digital zugeschalteten Marktforschers.

Die Vorteile liegen auf der Hand

  • Rekrutiert werden können Probanden bundesweit im Gegensatz zu physischen Fokusgruppen, wo immer eine Nähe zu Teststudios gegeben sein sollte, da sonst die Anfahrt für die Diskussionsteil- nehmer/Probanden sehr aufwendig ist.
  • Die Durchführung der Online-Fokusgruppen ist kostengünstiger als Präsenzfokusgruppen.

So funktioniert es

Weder Proband noch der Auftraggeber müssen besondere software-technische Voraussetzungen erfüllen. Es muss also keine Software-Lösung installiert werden, da die Online-Fokusgruppen auch vollständig browserbasiert funktionieren. Die Diskussionsteilnehmer/Probanden brauchen lediglich eine Kamera am PC/Laptop oder Tablet.

  • Probanden können dazu aus dem INNOFACT-Online-Panel gemäß Zielgruppendefinition rekrutiert werden. Natürlich können auch weitere Probanden telefonisch oder über die Xing-Rekrutierung der INNOFACT gewonnen werden.
  • Der Ablauf einer Online-Fokusgruppe ist mit einer Gruppendiskussion im Studio absolut vergleichbar. Alle Teilnehmer der Gruppe können sich auf dem eigenen Bildschirm des PC oder des Tablets gegenseitig sehen. Der Moderator führt anhand eines Diskussionsleitfaden durch die Diskussion und die verschiedenen Diskussionsteilnehmer kommen zu Wort.
  • Es können im Laufe der Online-Diskussion wie gewohnt Stimuli eingespielt werden wie bspw. Texte, Bilder, Audio oder Video.
  • Dem Moderator steht ein „Whiteboard“ gleich einem Flipchart zur Verfügung, auf dem er malen, markieren oder Beiträge aus der Gruppendiskussion (bspw. Eigenschaften von Marken, o.ä.) sammeln und sortieren kann.
  • Die Online-Fokusgruppe kann vollständig per Ton, Bild (unter Beachtung von DSGVO) und Chat aufgezeichnet werden.
  • Die Moderatoren selber können im Chat-Bereich einzelne Teilnehmer anschreiben oder auch alle in der Gruppe.
  • Der Auftraggeber kann wie im Studio hinter der Spiegelwand von seinem eigenen Rechner aus anonym die Gruppe beobachten.

So sieht es "live" aus

Ideal ist eine Gruppengröße von sechs Teilnehmern innerhalb einer Online-Fokusgruppe.

Alle beschriebenen Leistungen können auch modular bzw. separat abgefragt werden. Sie benötigen beispielsweise nur die Software, um die Online-Fokusgruppe durchzuführen? Kein Problem, sprechen Sie uns gerne an!

Download

Download INNOFACT Broschüre Online-Fokusgruppen (PDF)