Legenden im LZ/Innofact-Markencheck: „Rotbäckchen“ – von Christian Thunig

xing.com: Wenn man über Rotbäckchen spricht, dann kann man mit Fug und Recht sagen: Das ist eine Kultmarke. Über 96 Prozent der Menschen kennen die Marke mit dem kraftspendenden Saft, der insbesondere nach dem Krieg die Kindergeneration mit Vitaminen und Mineralstoffen aufpeppeln sollte. Und 73 Prozent der Deutschen bezeichnen sie eben als solche: als Kultmarke. Damit gehört die Brand aus dem Hause „Haus Rabenhorst“ zu den Top-Scorern in der Reihe des LZ-Markenchecks, der regelmäßig von der „Lebensmittel-Zeitung“ und den Marktforschern von INNOFACT durchgeführt wird. Insgesamt wurden hierzu 1.039 Menschen in Deutschland repräsentativ befragt.

Die Marke hat sich regelrecht ins Bewusstsein der Nation eingebrannt. Kein Wunder, sind doch alle Generationen mit den Produkten der Marke aufgewachsen. Dabei haben es die Markenmacher aus Unkel in Rheinland-Pfalz verstanden, die Marke jung zu halten und weitere Line-Extensions zu kreieren, die im neuen Lifestyle der Menschen neue Verwendungssituationen finden. So hat Haus Rabenhorst im vergangenen Jahr einem hippen Trend aus Großbritannien folgend sogenannte Shots herausgebracht. In dem Falle sind das kleine Fläschchen, die „Kraftpakete“ heißen und sich mit nur zwei Schlucken leeren lassen.

Der Erfolg ließ nicht auf sich warten: Über eine Million Einheiten sind seit Markteinführung verkauft worden. Und was sagen diese Käufer? Über 85 Prozent bestätigen, dass Rotbäckchen für besonders hochwertige Qualität steht, die man mit gutem Gewissen (83,2%) genießen kann. In der Qualitätsdebatte rund um die Lebensmittel wahrscheinlich einer der wichtigsten Faktoren und Kauftreiber. Dabei halten über 84 Prozent der Käufer die Marke für unverwechselbar. Die Königsdisziplin für die Marke. „Das Thema Differenzierung spielt Haus Rabenhorst mit seiner ikonischen braunen Flasche seit Jahren vorbildlich“, konstatiert Christian Thunig, Managing Partner und Markenexperte bei Innofact. Nicht zuletzt deshalb bekam die Marke Rotbäckchen den diesjährigen Marken-Award der absatzwirtschaft – Zeitschrift für Marketing für die beste Marken-Dehnung.

„Rotbäckchen“

… ist bekannt 96,3 %

… ist im Relevant Set (Consideration) 86,1 %

… ist eine Kultmarke 73,1 %

„Rotbäckchen“ im Bild der Kenner

… ist eine Traditionsmarke 80,0 %

… ist eine sympathische Marke 70,5 %

… ist eine Marke von einem Familienunternehmen 64,3 %

„Rotbäckchen“ im Bild der Käufer

… steht für besonders hochwertige Qualität 85,5 %

… ist unverwechselbar 84,4 %

… kann man mit gutem Gewissen genießen 83,2 %

1.039 Befragte im September 2021 (Top-2-Boxen: trifft voll und ganz zu/trifft eher zu)

(Zur Meldung)

© Copyright 2022 INNOFACT AG - Das MarktVORSPRUNGSinstitut